Herzlich willkommen auf unserer Homepage.

Auf dieser Seite informieren wir Sie über Aktuelles aus unserem Vereinsleben.

Wir freuen uns, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen (Impressum).



 

Einen guten Start ins Neue Jahr wünschen wir allen Mitglieder
Gesundheit,Glück und Freude am Schachspiel.


 

Heftchen sind eingetroffen!

Für die Mannschaft und Ersatzspieler sind jetzt die Heftchen erhältlich.
Die Verteilung hat am Freitag den 1. September begonnen, daher bitte
am 8. September zum Turnieranfang erscheinen.Es besteht auch die
Möglichkeit am Sonntag beim ersten Mannschaftskampf das Heft zu
bekommen.


 

Die neue Saison der Mannschaftskämpfe beginnt!

Am Sonntag den 10.09.17 ist der Start aller 3 Mannschaften. Die erste
tritt gegen die zweite in der Bezirksliga an. Die dritte hat ein Heimspiel
gegen SV Weidenau/Geisweid 3 in der Bezirksklasse.


 

Neue Anfangszeiten am Spielabend

Die Senioren, haben die Möglichkeit, schon ab 19:00 Uhr ihr Training oder mit einem passenden Spielpartner,
eine Turnierpartie zu beginnen. Unsere Jugend, wird zum Beginn der neuen Saison ebenfalls diese Räumlich-
keiten nutzen. Das Jugendtraining behält seine Anfangszeit, wie im Gymnasium wird auch hier ab 18:00 Uhr
trainiert. Die Senioren, sollen den Jugendleiter unterstützen und nach Absprache, am Training Teilnehmen.


 

Vorstand

Vorstand / Spiellokal Saison 2019/2020
Verein: Schachverein Bad Laasphe 1954
Homepage: https://sv-laasphe-1954.de Postempfänger vorsitzender@schachverein-bad-laasphe
Name Straße, Hausnummer PLZ Ort Telefon Mobil-Phone Fax eMail
Spiellokal Spielabend Haus des Gastes Am Wilhelmplatz 3 57334 Bad Laasphe Fr. 19.00 Uhr
Jugend Haus des Gastes Am Wilhelmplatz 3 57334 Bad Laasphe Fr. 18.00 Uhr
Spiellokal 1-3 Mannschaft Hotel Lahnblick Höhenweg 10 57334 Bad Laasphe
1. Vorsitzender Ulrich Käppele Wilhelmstr. 41 35716 Dietzhölztal 02774-4192 Postempfänger
2. Vorsitzender Christoph Thee Bäderborn 29 57334 Bad Laasphe 02752-1343
Kassierer Klaus Swierczek Obere Hardtstr. 25 57319 Bad Berleburg 02755-653 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Spielleiter Stefan Paschkewitz Reinstr.59 57334 Bad Laasphe 02752-9160 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Jugendleiter Sebastian Andersch Habergstraße 3 35236 Breidenbach 06465-4730 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Pressewart Andreas Linngemann Dorbach 3 57334 Bad Laasphe  02752-479362
Gerätewart Michael Rummler Am Goldbach 3 35232 Dautphetal
MF 1. Mannschaft Florian Meznar Am Grünen 6 57319 Bad Berleburg  0174-9122549 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
MF 2. Mannschaft Klaus Swierczek Obere Hardtstr. 25 57319 BadBerleburg  02755-653 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
MF 3. Mannschaft Sebastian Andersch Habergstraße 3 35236 Breidenbach 06465-4730 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
                     


Satzung des Schachverein

Bad-Laasphe gegründet 1954

§ 1 Name und Sitz des Vereins

Der Verein führt den Namen „Schachverein Bad Laasphe 1954“, abgekürzt „SV Bad Laasphe1954“. Der Sitz des Vereins ist Bad Laasphe.
§ 2 Zweck des Vereins
Der Schachverein Bad Laasphe 1954 (im Folgenden kurz SV-B.L genannt) ist ein nicht eingetragener Verein. Zweck des SV-B.L ist die Pflege und Förderung des Schachspiels als sportliche Disziplin. Der SV-B.L ist parteipolitisch, konfessionell und weltanschaulich neutral. Der SV-B.L verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnittes „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Der Satzungszweck wird insbesondere durch die Förderung und Verbreitung des Schachsports, und die Austragung von Schachturnieren verwirklicht. Er widmet sich dabei auch der Aufgabe, die Jugend für den Schachsport zu gewinnen. Seine Mitglieder und Mannschaften können an allen Schachwettkämpfen des Deutschen Schachbundes teilnehmen. Der SV-B.L ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des SV-B.L dürfen nur für satzungsmäßige Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des SV-B.L. Kostenerstattung ist möglich. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des SV-B.L fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen, begünstigt werden. Die Organe des SV-B.L arbeiten grundsätzlich ehrenamtlich. Bei Bedarf können aber Vereinsämter im Rahmen der haushaltsrechtlichen Möglichkeiten gegen Zahlung einer Aufwandsentschädigung entsprechend den Regelungen des Einkommensteuergesetzes ausgeübt werden.
§ 3 Mitgliedschaft in anderen Organisationen

Der SV.B.L ist Mitglied im Schachbezirk Siegerland, durch diesen im Schachverband Südwestfalen und im Schachbund NRW e.V., durch den Schachbund NRW e.V. im Deutschen Schachbund e.V. und im Landessportbund NRW e.V., Stadtsportverband Bad Laasphe e. V. Kreisjugendring, Siegen - Wittgenstein. e.V. mit allen sich aus diesen Mitgliedschaften ergebenden Rechten und Pflichten.

§ 4 Mitglieder des Vereins

Mitglied des SV.B.L kann jeder ohne Rücksicht auf Beruf, Geschlecht, Nationalität, Rasse und Religion werden. In Zweifelsfällen entscheidet der Vorstand über die Aufnahme. Der SV.B.L führt als Mitglieder: Aktive Mitglieder mit allgemeiner Spielberechtigung und passive Mitglieder mit einer Spielberechtigung bei Vereinsveranstaltungen. Ehrenvorsitzende und Ehrenmitglieder werden auf Vorschlag des Vorstandes von der Mitgliederversammlung ernannt.



§ 5 Rechte und Pflichten der Mitglieder

Sämtliche Mitglieder sind berechtigt, an allen Veranstaltungen des SV.B.L teilzunehmen. Sie haben das Recht, dem Vorstand und der Mitgliederversammlung Anträge zu unterbreiten. Sie sind gehalten, die Ziele und Interessen des SV B.L nach besten Kräften zu fördern. Sie sind weiterhin verpflichtet, die Satzung zu beachten, die Beschlüsse der Mitgliederversammlung und des Vorstandes zu befolgen und die festgesetzten Beiträge an den SV B.L zu bezahlen.

§ 6 Beginn und Ende der Mitgliedschaft

Die Aufnahme in den Verein ist schriftlich zu beantragen. Bei Minderjährigen muss das Einverständnis der gesetzlichen Vertreter eingeholt werden. Die Mitgliedschaft endet: durch Tod, durch Austritt, durch Ausschluss. Die Austrittserklärung hat schriftlich oder mündlich gegenüber mindestens einem Vorstandsmitglied zu erfolgen. Der Austritt ist nur zum 30.06. oder 31.12. eines Jahres zulässig und spätestens 14 Tage vorher zu erklären. Der Ausschluss kann erfolgen: bei grobem oder wiederholtem Verstoß gegen die Satzung oder die Interessen des SV.B.L, er muss vom Vorstand angemahnt und von der Mitgliederversammlung mit 2/3 Mehrheit genehmigt werden. Mit Beendigung der Mitgliedschaft erlöschen alle Ansprüche aus dem Mitgliedschaftsverhältnis. Eine Rückgewährung von fälligen Beiträgen, Sacheinlagen oder Spenden ist ausgeschlossen.

§ 7 Beiträge

Jedes Mitglied, außer Ehrenmitgliedern, hat einen Mitgliedsbeitrag zu zahlen, der von der Mitgliederversammlung festgesetzt wird. Es gibt folgende Beitragsgruppen: Schüler (bis 14 Jahre), Jugendliche (bis 18 Jahre), Senioren (aktiv) und Senioren (passiv). Die Entrichtung der Beiträge hat innerhalb des Geschäftsjahres zu erfolgen. Das Geschäftsjahr beginnt am 01. Juli des Jahres und endet am 30.Juni des folgenden Jahres.

§ 8 Organe des Vereins

1.) der Vorstand

2.) die Mitgliederversammlung

§ 9 Der Vorstand

Der Vorstand setzt sich zusammen aus:

a) dem oder den Ehrenvorsitzenden,

b) dem 1. Vorsitzenden,

c) dem 2. Vorsitzenden,

d) dem Kassenwart,

e) dem Turnierleiter,

f) dem Jugendleiter,

g) dem Pressewart.

h)dem Gerätewart.

 

Der 1. oder der 2. Vorsitzende vertreten den SV B.L nach innen und nach außen. Die anderen Vorstandsmitglieder sind in ihrem jeweiligen Bereich vertretungsberechtigt. Der Vorstand hat die laufenden Geschäfte des SV B.L selbständig zu erledigen. Ihm obliegt die Verwaltung des Vereinsvermögens und die Ausführung der Beschlüsse der Mitgliederversammlung.

Der Vorstand ist in ordnungsgemäß einberufenen Vorstandssitzungen beschlussfähig, wenn mindestens 4 Vorstandsmitglieder anwesend sind. Der Vorstand fasst seine Beschlüsse mit relativer Mehrheit der Erschienenen. Der Vorstand muss jedoch aus mindestens fünf Personen bestehen. Der Vorstand wird aus den Reihen der Mitglieder gewählt.Die Wahl des Vorstandes erfolgt auf die Dauer von 2 Jahren derart, dass in den Jahren, mit gerader Jahreszahl der 1.Vorsitzende, der Kassierer, der Pressewart und der Gerätewart, in Jahren mit ungerader Jahreszahl der 2. Vorsitzende, der Turnierleiterleiter und der Jugendleiter zu wählen sind. Wiederwahl ist möglich. Dasselbe Vorstandsmitglied kann in zwei Vorstandsämter gewählt werden; Personalunion von erstem und zweitem Vorsitzenden ist jedoch nicht zulässig.

Bei Ausscheiden eines Vorstandsmitgliedes haben die übrigen Vorstandsmitglieder das Recht, einen Ersatzmann bis zur nächsten Mitgliederversammlung zu bestellen. Der Ersatzmann kann ein Vorstandsmitglied sein.

§ 10 Die Mitgliederversammlung

 

Die ordentliche Mitgliederversammlung (im Folgenden kurz oMV genannt) ist einmal jährlich durchzuführen. Die oMV ist mit einer angemessenen Frist einzuberufen, dabei ist darauf zu achten, dass sämtliche Mitglieder in irgendeiner Form eingeladen werden und diese ist mit den anwesenden Mitgliedern beschlussfähig. Grundsätzlich ist über die Versammlung ein Protokoll zu führen. Zu einer Änderung der Satzung ist eine 2/3 Mehrheit der abgegebenen Stimmen erforderlich.

 

§ 11 Die Kassenprüfer

 

In der oMV sind zwei Kassenprüfer und ein Stellvertreter zu wählen. Einer der Kassenprüfer hat der oMV zu berichten.Die Kassenprüfer werden für 2 Jahre gewählt, und zwar so, dass in 2 aufeinander folgenden Jahren nicht dieselben Kassenprüfer die Kasse prüfen. Ein ausscheidender Kassenprüfer kann frühestens nach einjähriger Pause erneut gewählt werden. Der Stellvertreter wird nur dann neu gewählt, wenn er zum Einsatz gekommen ist oder sein Amt zur Verfügung stellt.Die Kassenprüfer vergewissern sich, ob das Vermögen des SV.B.L. im abgelaufenen Geschäftsjahr ordnungsgemäß verwaltet wurde.

 

§ 12 Allgemeine Wahl- und Abstimmungsgrundsätze

 

Die Stimmabgabe ist offen. Geheime Abstimmung erfolgt, wenn ein Stimmberechtigter dies beantragt.

Eine Übertragung des Stimmrechts ist nicht statthaft. Abwesende können gewählt werden, sofern sie vorher ihre Bereitschaft, das Amt zu übernehmen, schriftlich erklärt haben. Falls bei Abstimmungen in Organen des SV.B.L. Stimmengleichheit entsteht, entscheidet die Stimme des Versammlungsleiters. Die Tagesordnung der oMV muss mindestens folgendes enthalten:

 

a) Genehmigung des Protokolls über die letzte oMV,

b) Berichte der Vorstandsmitglieder,

c) Kassenbericht des Kassierers,

d) Bericht der Kassenprüfer,

e) Entlastung des Vorstandes und

f) Wahl von Vorstandsmitgliedern.

 

 

 

 

§ 13 Fristen

 

Für die Bestimmung von Fristen gelten die Regelungen des Bürgerlichen Gesetzbuches.

 

 

 

§ 14 Auflösung des Vereins

 

Die Auflösung des SV.B.L. kann nur in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung beschlossen werden. Auf der Tagesordnung darf nur der Punkt „Auflösung des Vereins“ stehen. Der Verein kann nicht aufgelöst werden, solange sich noch zwei Mitglieder für den Fortbestand des Vereins erklären.

Bei Auflösung oder Aufhebung des SV.B.L. fällt das Vermögen des Vereins zu gleichen Teilen an die Bürger Aktions-Gemeinschaft "Schöne Altstadt" sowie dem DRK Ortsverein Bad Laasphe e.V. die es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige Zwecke zu verwenden haben.

§ 15 Salvatorische Klausel

 

Wenn einzelne Bestimmungen dieser Satzung unwirksam sind oder unwirksam werden, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt. Unwirksame Bestimmungen sind zeitnah durch geeignete wirksame Bestimmungen zu ersetzen.

 

 

§ 16 Gültigkeit der Satzung

 

Diese Satzung tritt am 24.06.2016 in Kraft. Die bisherige Satzung vom 08.02.2013 verliert damit ihre Gültigkeit.